Konzertvorschau: Beethoven Violinkonzert mit Kathy Kang

Kathy Kang

Kathy Kang

Am 28. Januar 2013 wird das junge orchester NRW wieder in der Historischen Stadthalle Wuppertal zu hören sein. Bereits zum zweiten Mal gastiert das junge orchester NRW unter der Leitung von Ingo Ernst Reihl dann gemeinsam mit der aufstrebenden Geigerin Kathy Kang in Wuppertal. Die mit Anfang 20 bereits vielfach ausgezeichnete Solistin studiert derzeit im Rahmen eines Stipendiums der Deutschen Stiftung Musikleben bei Prof. Pinchas Zukerman an der Manhattan School of Music in New York. Kathy Kang begeistert durch ihre musikalische Reife und ihren frischen, bestimmten Ton und konnte mit Beethovens Violinkonzert bereits 2011 Erfolge in ganz Deutschland feiern. Das dreisätzige Werk mit den berühmten vier Paukenschlägen zu Beginn ist wohl das bekannteste seiner Gattung. Die intime Orchesterbegleitung gibt der Solovioline Raum, sowohl die lyrischen als auch die virtuosen Möglichkeiten des Instrumentes auszuloten.

Im zweiten Konzertteil wird das junge orchester NRW das quirlig perlende Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25 von Johannes Brahms zu Gehör bringen. Das Werk sprengte mit seiner Spieldauer von knapp 45 Minuten schon in der Originalfassung die Grenzen dieser Gattung. Die kongeniale Orchestrierung von Arnold Schönberg übersetzt die wilde, spätromantische Kammermusik in eine spannungsvolle sinfonische Tonsprache, die den Zuhörer von Anfang an mit Emotion, musikalischer Wucht und großer Farbenpracht packt und bis zum furiosen Finale nicht mehr loslässt.

Der Vorverkauf für das Konzert am 28.1.2013 wird wieder über das bewährte System von >>Wuppertal Live abgewickelt. Weitere Konzerttermine sind der 26. Januar 2013 im >>Saalbau Witten und der 27. Januar 2013 im >>Stadttheater Bocholt.

Auch am 10. Juni 2013 ist das junge orchester NRW erneut in der Historischen Stadthalle Wuppertal zu hören. Auf dem Programm stehen dann die >>Michelangelo-Lieder von Dmitri Schostakowitsch, Solist ist der bekannten Bassist Almas Svilpa vom Aalto-Theater Essen.

Share